Angebote zu "Allein" (25 Treffer)

Kategorien

Shops

Playa Montroig
375,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Camping Resort Playa Montroig präsentiert sich als eine Oase der Ruhe. Die großzügige Anlage liegt bei Montroig del Camp an der Costa Dorada im Nordosten von Spanien. Das tropische Ambiente des Parks ist von mediterraner Vegetation geprägt. Dadurch entstehen zahlreiche schattige Plätze, die zum Ausruhen und Relaxen einladen. Drei Poolanlagen sorgen für angenehme Erfrischung an heißen Sommertagen. Sportlich aktive Gäste sind auf den Tennisplätzen der Sportanlage herzlich willkommen. Darüber hinaus grenzt Camping Resort Playa Montroig unmittelbar an einen herrlichen weißen Sandstrand, der zum Baden im Meer einlädt. Möchten Sie im Urlaub nicht selbst kochen? Kein Problem, denn zum Campingplatz gehören zwei Restaurants sowie ein Take-away Imbiss. Kurzum, freuen Sie sich auf einen spitzenmäßigen Familienurlaub an der Costa Dorada und buchen Sie Ihr komfortables Mobilheim im Ferienpark Camping Resort Playa Montroig gleich hier bei Vacanceselect. Die Freizeiteinrichtungen vom Ferienpark Camping Resort Playa Montroig Neben der unmittelbaren Lage am Strand besitzt Camping Resort Playa Montroig viele weitere Attraktionen, die Ihren Familienurlaub zu einem vollen Erfolg werden lassen. Dazu gehören allein drei verschiedene Swimmingpools, die von großen Liegewiesen umringt sind. Genießen Sie die warme Sonne, lesen Sie ein gutes Buch oder nehmen Sie an den unterhaltsamen Aqua-Gym Programmen teil. Auf dem Multisportterrain ist immer etwas los. Sei es beim Fußball, Badminton oder dem auch in Spanien beliebten Boule. Hier befindet sich übrigens eine Bühne, die für Konzerte, kleine Theatervorführungen oder Diskoabende genutzt wird. Spielen Sie mit Ihren Kindern Minigolf, besuchen Sie den Kinderspielplatz und mieten Sie sich Fahrräder, um gemeinsam die Umgebung zu erkunden. Ein weiteres Highlight ist das Animationsprogramm, das Ihre Kinder begeistern wird. Am Abend können Sie den Urlaubstag an der Bar ausklingen lassen. Das Unterkunftsangebot im Ferienpark Camping Resort Playa Montroig Unser Unterkunftsangebot besteht aus komfortablen Mobilheimen mit Klimaanlage. Die Mobilheime stehen am Rand der Ferienanlage und werden teilweise von Palmen beschattet. Die verschiedenen Pools liegen rund drei Gehminuten entfernt. Zum Strand laufen Sie nur knapp fünf Minuten zu Fuß. Der Campingplatz wird von einer kleinen Bahnlinie durchquert, die jedoch gut und sicher abgeschirmt ist. Dennoch lassen sich Eisenbahngeräusche nicht ganz vermeiden. Nähere Informationen zu den Mobilheimen im Ferienpark Camping Resort Playa Montroig finden Sie unter der Registerkarte “Unterkunftsansicht”. Die Umgebung vom Ferienpark Camping Resort Playa Montroig Die katalonische Stadt Montroig del Camp ist die Heimat der Familie des berühmten Künstlers Joan Miró. Mehrere Jahre war die Stadt, die zur Provinz Tarragona gehört, die Kulisse für zahlreiche seiner Kunstwerke. Darunter befindet sich beispielsweise das Gemälde „Der Bauernhof“, das den Hof der Eltern von Miró darstellt. Möchten Sie mehr über den Künstler erfahren, dann ist ein Besuch des Kulturzentrums Centre Miró zu empfehlen, das in einer alten Kirche eingerichtet wurde. Eine weitere eindrucksvolle Sehenswürdigkeit ist die große Kathedrale von Baix-Camp.

Anbieter: Vacanceselect
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Oskar, der Superdetektiv. Schulausgabe
4,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Oskar ist ein Wochenende allein zu Hause, da seine Mutter zu einer Hochzeit fährt. Er nutzt seine Freiheit sofort für einen ausgiebigen Kaufhausbummel in der Stadt. In einem Imbiss leistet er sich von dem Geld, das ihm seine Mutter gegeben hat, einen extragroßen Hamburger. Kurze Zeit später stellt Oskar fest, dass sein Geldbeutel und auch das goldene Armband seiner Mutter weg sind. War es der fremde Junge im Imbiss, der sich so merkwürdig verhalten hatte? Doch wie soll er ihn jemals wiederfinden? Oskar bittet seine Klassenkameraden Fabio, Jessica und Marina, ihm zu helfen. Sie haben nur wenig Zeit, denn schließlich muss Oskar bis spätestens Sonntagabend das Armband seiner Mutter wieder zurückhaben!

Anbieter: buecher
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Oskar, der Superdetektiv. Schulausgabe
5,15 € *
ggf. zzgl. Versand

Oskar ist ein Wochenende allein zu Hause, da seine Mutter zu einer Hochzeit fährt. Er nutzt seine Freiheit sofort für einen ausgiebigen Kaufhausbummel in der Stadt. In einem Imbiss leistet er sich von dem Geld, das ihm seine Mutter gegeben hat, einen extragroßen Hamburger. Kurze Zeit später stellt Oskar fest, dass sein Geldbeutel und auch das goldene Armband seiner Mutter weg sind. War es der fremde Junge im Imbiss, der sich so merkwürdig verhalten hatte? Doch wie soll er ihn jemals wiederfinden? Oskar bittet seine Klassenkameraden Fabio, Jessica und Marina, ihm zu helfen. Sie haben nur wenig Zeit, denn schließlich muss Oskar bis spätestens Sonntagabend das Armband seiner Mutter wieder zurückhaben!

Anbieter: buecher
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Oskar, der Superdetektiv / Silbenhilfe
4,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Oskar ist ein Wochenende allein zu Hause, da seine Mutter zu einer Hochzeit fährt. Er nutzt seine Freiheit sofort für einen ausgiebigen Kaufhausbummel in der Stadt. In einem Imbiss leistet er sich von dem Geld, das ihm seine Mutter gegeben hat, einen extragroßen Hamburger. Kurze Zeit später stellt Oskar fest, dass sein Geldbeutel und auch das goldene Armband seiner Mutter weg sind. War es der fremde Junge im Imbiss, der sich so merkwürdig verhalten hatte? Doch wie soll er ihn jemals wiederfinden? Oskar bittet seine Klassenkameraden Fabio, Jessica und Marina, ihm zu helfen. Sie haben nur wenig Zeit, denn schließlich muss Oskar bis spätestens Sonntagabend das Armband seiner Mutter wieder zurückhaben!Die Silbenhilfe-Leselernmethode erleichtert das Lesen des Textes: Indem einzelne Silben farbig hervorgehoben werden, können schwächere Leser auch dieser Altersstufe längere Wörter auf Anhieb korrekt lesen.

Anbieter: buecher
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Oskar, der Superdetektiv / Silbenhilfe
5,15 € *
ggf. zzgl. Versand

Oskar ist ein Wochenende allein zu Hause, da seine Mutter zu einer Hochzeit fährt. Er nutzt seine Freiheit sofort für einen ausgiebigen Kaufhausbummel in der Stadt. In einem Imbiss leistet er sich von dem Geld, das ihm seine Mutter gegeben hat, einen extragroßen Hamburger. Kurze Zeit später stellt Oskar fest, dass sein Geldbeutel und auch das goldene Armband seiner Mutter weg sind. War es der fremde Junge im Imbiss, der sich so merkwürdig verhalten hatte? Doch wie soll er ihn jemals wiederfinden? Oskar bittet seine Klassenkameraden Fabio, Jessica und Marina, ihm zu helfen. Sie haben nur wenig Zeit, denn schließlich muss Oskar bis spätestens Sonntagabend das Armband seiner Mutter wieder zurückhaben!Die Silbenhilfe-Leselernmethode erleichtert das Lesen des Textes: Indem einzelne Silben farbig hervorgehoben werden, können schwächere Leser auch dieser Altersstufe längere Wörter auf Anhieb korrekt lesen.

Anbieter: buecher
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Ente gut! Mädchen allein zu Haus
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die elfjährige Linh und ihre kleine Schwester Tien sind plötzlich auf sich allein gestellt, als ihre Mutter nach Vietnam muss, um sich um die kranke Oma zu kümmern. Doch das darf niemand erfahren - vor allem nicht das Jugendamt. Linh ist jetzt nicht nur für Tien verantwortlich, sondern muss sich neben der Schule auch um den Haushalt und den vietnamesischen Imbiss ihrer Mutter kümmern. Doch die selbsternannte Spionin Pauline aus dem Wohnblock gegenüber entdeckt das Geheimnis und droht, die beiden Mädchen zu verraten. Aus der anfänglichen Erpressung wächst bald eine Freundschaft, die jedoch immer wieder auf die Probe gestellt wird. Denn auch die Polizei und Frau Trost vom Jugendamt sind nah dran, hinter das Geheimnis zu kommen ...

Anbieter: buecher
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Ente gut! Mädchen allein zu Haus
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die elfjährige Linh und ihre kleine Schwester Tien sind plötzlich auf sich allein gestellt, als ihre Mutter nach Vietnam muss, um sich um die kranke Oma zu kümmern. Doch das darf niemand erfahren - vor allem nicht das Jugendamt. Linh ist jetzt nicht nur für Tien verantwortlich, sondern muss sich neben der Schule auch um den Haushalt und den vietnamesischen Imbiss ihrer Mutter kümmern. Doch die selbsternannte Spionin Pauline aus dem Wohnblock gegenüber entdeckt das Geheimnis und droht, die beiden Mädchen zu verraten. Aus der anfänglichen Erpressung wächst bald eine Freundschaft, die jedoch immer wieder auf die Probe gestellt wird. Denn auch die Polizei und Frau Trost vom Jugendamt sind nah dran, hinter das Geheimnis zu kommen ...

Anbieter: buecher
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Immer höher
26,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Franz Hohler ist ein ausdauernder Wanderer und passionierter Bergsteiger. In diesem Buch führt er die Leserinnen und Leser "immer höher" - von einem Gipfel wenige hundert Meter über Meer bis auf etliche Vier- und einen Fünftausender. Es ist ein angenehmes, ruhiges, fast beschauliches Wandern, Gehen und Klettern, mit offenen Augen und wachem Sinn: atmen, denken, sehen und auch schweigen. Dort hinauf, wohin es eigentlich "keinen Grund zu gehen gibt" und man trotzdem geht, dorthin, "wohin man nur mit Geduld kommt". Auf einen Hausberg vielleicht, einen Traumberg oder einen Grat am Himmelsrand. Allein, zu zweit, selbdritt. Mit dem Sohn, mit seiner Frau Ursula, mit Freunden. Oder am Seil des Bergführers Adolf Schlunegger, mit Pickel und Steigeisen über Abgründe balancierend. Kein Bergdrama erzählt er, weder von Erfrierungen noch von Leichen oder dramatischen Rettungsaktionen ist die Rede, wie man es von alpinistischer Literatur erwartet. Immer höher steigt er, doch immer bleibt es "eine ganz gewöhnliche Bergtour". Keine Heldenpose also. Dafür Poesie. Überraschende Beobachtungen, ergreifende Stimmungen. Der Eiger im Mondlicht, die Sonnenfinsternis auf dem Weisshorngipfel.Sein Blick vom Gipfel ist gelassen, aber nie unkritisch. Er stellt fest, wie die Gletscher schwinden, stellt sich vor, wie es sein wird, wenn es sie nicht mehr gibt. Wenn sich dafür die Siedlungen im Tal "wie Gletscher der Eiszeit" ausbreiten. Er kehrt gerne zurück ins Tal, nach einem Imbiss in einem Bergrestaurant vielleicht, beglückt und mit neuen Traumbergen im Kopf. "Darf man über so etwas überhaupt schreiben?", fragt er sich. Die Antwort ist - unter anderem - diese Sammlung von Erlebnisberichten, unspektakulär und doch so hautnah erlebbar, dass man wünscht, man wäre dabei gewesen, hätte mit ihm geplaudert und geschwiegen, beobachtet, Tee getrunken, Dohlen gefüttert.

Anbieter: buecher
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Immer höher
27,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Franz Hohler ist ein ausdauernder Wanderer und passionierter Bergsteiger. In diesem Buch führt er die Leserinnen und Leser "immer höher" - von einem Gipfel wenige hundert Meter über Meer bis auf etliche Vier- und einen Fünftausender. Es ist ein angenehmes, ruhiges, fast beschauliches Wandern, Gehen und Klettern, mit offenen Augen und wachem Sinn: atmen, denken, sehen und auch schweigen. Dort hinauf, wohin es eigentlich "keinen Grund zu gehen gibt" und man trotzdem geht, dorthin, "wohin man nur mit Geduld kommt". Auf einen Hausberg vielleicht, einen Traumberg oder einen Grat am Himmelsrand. Allein, zu zweit, selbdritt. Mit dem Sohn, mit seiner Frau Ursula, mit Freunden. Oder am Seil des Bergführers Adolf Schlunegger, mit Pickel und Steigeisen über Abgründe balancierend. Kein Bergdrama erzählt er, weder von Erfrierungen noch von Leichen oder dramatischen Rettungsaktionen ist die Rede, wie man es von alpinistischer Literatur erwartet. Immer höher steigt er, doch immer bleibt es "eine ganz gewöhnliche Bergtour". Keine Heldenpose also. Dafür Poesie. Überraschende Beobachtungen, ergreifende Stimmungen. Der Eiger im Mondlicht, die Sonnenfinsternis auf dem Weisshorngipfel.Sein Blick vom Gipfel ist gelassen, aber nie unkritisch. Er stellt fest, wie die Gletscher schwinden, stellt sich vor, wie es sein wird, wenn es sie nicht mehr gibt. Wenn sich dafür die Siedlungen im Tal "wie Gletscher der Eiszeit" ausbreiten. Er kehrt gerne zurück ins Tal, nach einem Imbiss in einem Bergrestaurant vielleicht, beglückt und mit neuen Traumbergen im Kopf. "Darf man über so etwas überhaupt schreiben?", fragt er sich. Die Antwort ist - unter anderem - diese Sammlung von Erlebnisberichten, unspektakulär und doch so hautnah erlebbar, dass man wünscht, man wäre dabei gewesen, hätte mit ihm geplaudert und geschwiegen, beobachtet, Tee getrunken, Dohlen gefüttert.

Anbieter: buecher
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot